Die Hypnosepraxis in Frankfurt

Beginne jetzt, denn Hypnose ist echte Lebenshilfe

Hypnose ist ein Zustand tiefer Entspannung, dieser stellt das Gleichgewicht zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein her und hilft auch Dir in die richtige Balance zu geraten. Meiner Meinung nach gibt es keine bessere Methode, um Kontakt mit dem eigenen Unterbewusstsein aufzunehmen. Dabei lässt Du Dich von mir leicht durch den Prozess führen. In einer interaktiven Sitzung, erarbeiten wir die Ursache Deines Themas und Du hast die Chance es zu lösen.

Gibt es etwas in Deinem Leben woran du leidest?
Hast Du schon viel versucht um es loszuwerden?
Bist Du schon oft an Deinen Lösungsversuchen gescheitert?
Lebst Du eingeschränkt durch Deine Angst und fühlst Dich nicht frei?
Träumst Du davon, wie es wäre frei von diesem Problem zu sein?

Wenn das so ist, bist Du bei mir goldrichtig!

Überzeug Dich selbst. Mach Dir selbst ein Bild von „meiner“ Ursachenorientierten Hypnose und melde Dich bei mir…

PS. Das ist kein Humbug, sondern wahre Lebenshilfe!

Anerkennung der Hypnosetherapie

In Deutschland wurde im Jahr 2006 die Hypnosetherapie vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als wissenschaftliche Psychotherapiemethode im Sinne des § 11 des Psychotherapeutengesetzes für Erwachsene in bestimmten Anwendungsbereichen anerkannt. In Österreich ist Hypnosetherapie unter dem Namen „Hypnosepsychotherapie“ eine gesetzlich anerkannte Psychotherapierichtung auf tiefenpsychologischer Basis.
Quelle: Wikipedia

Die Wirksamkeit der Hypnosetherapie im Vergleich mit anderen Therapieverfahren.

Dr. Alfred Barrios verglich in seiner Studie zur Wirksamkeit, die Hypnosetherapie mit anderen Therapiemethoden. Diese Studie kam zu folgendem Ergebniss:

Psychoanalyse
38% *
der Menschen haben nach 600 Sitzungen eine Lösung erreicht.
Verhaltenstherapie
72% *
der Menschen haben nach 22 Sitzungen eine Lösung erreicht.
Hypnosetherapie
93% *
der Menschen haben nach 6 Sitzungen eine Lösung erreicht.
„Wenn es unmöglich ist, dann müssen wir es eben hypnotisch machen“
-Richard Bandler